Suche: Interpret Titel Label go
 
DOO WOP GUTSCHEIN
A <    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    V    W    Y    5    

17.99 €
CD  
EAN: 19148509924
Bestellnr.: BP 5099
Preiscode: 342
RENEE AUSTIN,
Right About Love
BLIND PIG
Rene Austin beendete Karriere
In der aktuellen bluesnews 44 erhaelt das neue Album von Rene Austin ("Right About Love", Blind Pig/Fenn) beste Kritiken, doch die musikalische Karriere der bildhuebschen Saengerin, Gitarristin und Songwriterin ist beendet. Eine Laehmung der Stimmbaender zwingt die Texanerin dazu. Dies teilte ihre Plattenfirma Blind Pig Records mit.
Rene Austin returns with the highly anticipated follow-up to her remarkable "Sweet Talk" - the national debut which resulted in her W.C Handy Award nomination for "Best New Artist" "Right About Love" continues Austin's musical journey, mixing blues, roadhouse rock and gospel anchored by her dynamic, five-octave vocal range. Since her 2003 debut, Austin was included in the taping of PBS-TV's "Blues Divas" (along with Mavis Staples, Odetta, Irma Thomas). Austin tours constantly and has an aggressive Summer/Fall schedule to support the release.

Einzeltitel:

  1. Mouth of The Delta
  2. Harder Than It Has To Be
  3. Right About Love
  4. U-Haul
  5. Thank You Card
  6. Meant To Be
  7. Strangers On A Train
  8. Bugs
  9. Chicken Coop
  10. That's Alright
  11. Mister Cowboy

Rezension aus Bluesnes 44 (1-3-,2006):

Die in San Diego geborene und in Texas aufgewachsene Rene Austin wird gern dem Blueslager zugeordnet, was aber nur bedingt akzeptiert werden darf. Sie ist in erster Linie eine grossartige Songwriterin, Saengerin und akustische Gitarristin, die ihre Musik aus Elementen des Country, Rock und Blues zusammensetzt. Eine Mischung, die im Lone Star State nicht totzukriegen ist (warum auch?) und die sich bestens fuer lange Reisen auf einsamen Highways eignet. Damit wuerde sich Austin allerdings kaum vom Radio-Einheitsbrei abheben, und das macht sie mit ihrer rauen Stimme, intelligenten Texten und einem hervorragenden Gitarrenspiel. Das erinnert - nicht nur wegen der rotblonden Haare - alles ein wenig an Bonnie Raitt, die ja auch mit dem Blues im Blut, aber andere Stile spielend zur grossen Nummer im Roots-/Rock-/Blues-Musikgeschaeft wurde. Rene Austin koennte aehnliches bevorstehen, zu wuenschen ist es ihr. Ein sehr unterhaltsames, abwechslungsreiches Album! (df)

(Dirk Foehrs)


> Weitere Artikel des Interpreten

> zurck