Suche: Interpret Titel Label go
 
GUTSCHEIN
A <    B    C    D    F    G    H    J    L    M    O    P    S    T    V    W    

27.99 €
14.99 €
2CD  
EAN: 611587106827
Bestellnr.: APR 1068
Preiscode: 360
ERIC ANDERSEN
Beat Avenue
APPLESEED
Asked to define himself, Eric Andersen says simply, "I'm a song poet and a singer and player. I've been labeled a folksinger, but I don't consider myself one." Eric arrived in New York's Greenwich Village, ground zero for the urban folk explosion of the early Sixties, hard on the heels of topical musical commentators Bob Dylan, Phil Ochs and Tom Paxton, but his personal, introspective compositions steered clear of protest songs and rearrangements of traditional folk songs, paving the way for the singer-songwriter movement that blossomed late in the decade and still flourishes today. The late Robert Shelton of the New York Times presciently described one of Eric's earliest songs as "typical of the new language and poetic patterns of what will one day be called 'an Eric Andersen song'."

Now, with Beat Avenue, Eric Andersen continues his genre-defying creative evolution, in which the only constants are his motifs of love, lust, and the loss of innocence, exotic travel and a yearning for home, the constant motion of trains, rivers and time itself. No singer of pleasant, conventional folk songs, Andersen is an original, unpredictable and timeless artist of major stature.

Einzeltitel:

  1. Ain't No Time To Bleed
  2. Duet with Phoebe Snow) (3:53)
  3. Before Everything Changed (4:55)
  4. Salt On Your Skin  (4:45)
  5. Song Of You And Me  (6:18)
  6. Shape Of A Broken Heart  (3:52)
  7. Great Pyramid  (4:47)
  8. Under The Shadows  (3:43)
  9. Rains Are Gonna Come (3:21)
  10. Run Away  (4:34)
  11. Stupid Love  (3:34)
  12. Still Lookin For You (4:42)
  13. Feel Like Comin' Home (3:25)
  14. Beat Avenue  (26:12)
  15. Blue Rockin Chair (10:34)

Rezension aus Folker (2003-05):

Leider nehmen auch die kleinen anspruchsvollen Labels zunehmend Abschied von der Idee einer CD als Gesamtkunstwerk, bei dem Musik, Texte und Gestaltung zusammengehoeren. Juengstes Beispiel ist Andersens neue Doppel-CD. Im begleitenden Pressetext wird seine Bedeutung als Poet von allen Seiten ins rechte Licht gerueckt. Doch davon hat der Hoerer wenig. Der wird auf der Suche nach den Texten im Booklet auf die Homepage des Kuenstlers verwiesen. Diese Kritik soll allerdings nicht davon ablenken, dass Eric Andersen mit "Beat Avenue" ein hoerenswertes Werk vorgelegt hat. Einmal mehr deckt Andersen, der sich selber nie als Folksaenger betrachtet hat, die gesamte Breite von Folk-, Blues-, Rock- und Countryelementen ab, um seinen Songs eine eigene musikalische Farbe zu geben. Ihm zur Seite stehen u.a. der Gitarrist Eric Bazilian, der Schlagzeuger Shawn Pelton, der Bassist Mark Egan und der Multi-Instrumentalist Robert Aaron. Als Gastmusiker sind u.a. dabei: Garth Hudson, Phoebe Snow und Andersens Tochter Sari. Der ueber 26 Minuten lange Titelsong ist die im Sprechgesang ueber einem Soundteppich aus Jazz- und Blueselementen vorgetragene Erinnerung Andersens an einen schicksalhaften Tag im November 1963 in San Francisco, wo Andersen seine Beat-Heroen treffen wollte. Dann wurde Praesident Kennedy ermordet. Ueber 15 Jahre hat der Musiker an diesem Stueck gearbeitet, bis er glaubte, in Robert Aaron den Mann fuer den richtigen Sound gefunden zu haben.

(Michael Kleff)


> Weitere Artikel des Interpreten

> zurück